Maibaum

Woher kommt der Maibaum?

Zum 1. Mai wird in vielen Bundesländern ein geschmückter Baum oder Baumstamm aufgestellt. Diese Tradition kennen viele schon aus ihrer Kindheit. Aber woher kommt dieser Brauch?

Die Ursprünge sind nicht genau geklärt, aber häufig werden germanische Riten genannt. Die Germanen verehrten Waldgottheiten, denen sie mit Baumriten huldigten.

In seiner heutigen hohen Form mit grüner Spitze und Kranz geschmückt, ist der Maibaum seit dem 16. Jahrhundert bekannt. Allerdings hat dieser Baum auch andere Funktionen. Beispielsweise als Ehrenmaibaum für Individuen oder als mit Preisen behängte Kletterstange. Seit dem 19. Jahrhundert kam er (vor allem in Bayern) auch als Ortsmaibaum auf. Der Ursprung des heutigen Maibaumes stammt somit vermutlich aus Bayern. Hier wurde durch den Minister Maximilian von Montgelas erstmals ein Maibaum aufgestellt, der die Selbstständigkeit des bayrischen Staates symbolisieren sollte.

Rund um den Maibaum hat sich im Laufe der Zeit allerdings sehr viel lokales Brauchtum entwickelt, das sich vielfach sogar von Dorf zu Dorf erheblich unterscheidet.

In diesem Jahr wird es für uns ein etwas anderer Maifeiertag und wir müssen auf die schönen Mai-Veranstaltungen, die es in vielen Dörfern jedes Jahr gibt, verzichten. Aber vielleicht können Sie einen eigenen, kleinen Maibaum in ihrem Garten aufstellen oder kleine Maibäumchen an Nachbarn, Familie und Freunde verschenken. Machen Sie zu zweit einen ausgiebigen Spaziergang durch ihre örtlichen Wälder und grillen Sie mit der Familie gemütlich im Garten.

Wir machen das Beste daraus und nutzen trotzdem diesen wunderbaren Feiertag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eplas, Web- & Printdesign,
U3 Betreuung
© 2019 - Jochen Blöcher GmbH
ist ein Produkt der
Jochen Blöcher GmbH

Contact Us


Jochen Blöcher GmbH
Dillenburger Straße 78
35685 Dillenburg

Tel: +49 2771 87 97 0
Mail: info@bloecher.net